Vitamine, Mineralstoffe, Nahrungsergänzung

 


 

Vitamine

 

VITAMIN FUNKTIONEN QUELLEN U.S. RDA
Vitamin A Augen, Membranfunktionen, Knochen-u. Zahnwachstum Dunkelgrüne und organgene Früchte und Gemüse, Leber, Käse 5000 IU, 1 mg
Thiamin (B1) Energiestoffwechsel, Nervensystem Schweinefleisch, Milch, Nüsse, Cerealien, Früchte, Gemüse 1.5 mg
Riboflavin (B2) Energiestoffwechsel, Augen Leber, Fleisch, Milch, Käse, dunkelgrünes blättriges Gemüse 1.7 mg
Niacin (B3) Energiestoffwechsel, Haut, Nervensystem, Verdauung Milch, Eier, Fleisch, Geflüügel, Fisch, Pilze, Gemüse 20 mg
Pyridoxin (B6) Amino-u. Fettstoffwechsel, rote Blutkörperchen Fleisch, Gemüse, Früchte, Getreide 2.0 mg
Zyanokobalamin (B12) Zellsynthese, Nervensystem Tierprodukte, Getreide 6.0 mcg
Folacin Zellsynthese Gemüse, Samen 400 mcg
Biotin Energiestoffwechsel, Haut/Haare/Nägel verbreitet 300 mcg
Askorbinsäure (C) Kollagenbildung, Aminosäurestoffwechsel, Eisenaufnahme, Antioxidant Zitrusfrüchte, Broccoli, Rosenkohl, Kohl, Erdbeeren 60 mg
Vitamin D Knochenmineralisation Milch, Synthese aus Sonnenlicht 400 IU, 7.5 mg
Vitamin E Antioxidant Pflanzenöle, Gemüse 30 IU, 10 mg
Vitamin K Blutgerinnung Leber, Kohl, Milch 80 mcg

 

Mineralien

 

MINERAL FUNKTIONEN U.S. RDA
Boron * Spielt möglicherweise eine Rolle beim Knochenerhalt, Kalzium/Magnesium-Stoffwechsel, wird möglicherweise für die Membranfunktionen benötigt, erhöht möglicherweise die Effizienz von Hormonen (Testosteron). none (3 mg?)
Calcium Knochen und Zähne, beteiligt an Signalübertragung der Nerven und bei der Muskelkontraktion. 1000 mg
Chrom Teil des Glukose Toleranz Faktors (GTF), arbeitet mit Insulin, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. none (100 mcg?)
Kupfer Essentiell für die Produktion roter Blutkörperchen, Hämoglobinsynthese, beteiligt an vielen Enzymsystemen (z.B. Superoxiddismutase), Elastizität der Blutgefäße. 2 mg
Jod Schilddrüse und deren Hormone. 150 mcg
Eisen Teil von Hämoglobin, beugt Anämie vor. 18 mg
Magnesium Benötigt in vielen Enzymen, Engergieproduktion, Nerven, Bestandteil von Knochen und Zähnen. 400 mg
Mangan Kofaktor in vielen Enzymen. none
Molybdän Wachstum und Entwicklung, spielt eine Rolle beim Fettstoffwechsel. none
Phosphor Knochen und Zähne, Muskeln-u. Nervenfunktion. 1000 mg
Kalium Elektolyt für Flüssigkeitsbalance, Nerven. none
Selen Antioxidant, schützt Vitamin E none (150 mg?)
Silikon * Knochenstruktur und Wachstum none
Vanadium * Spiel möglicherweise bei der Membranfunktion eine Rolle. none
Zink Bestandteil von Insulin, richtiges Schmecken und Hören, wichtig bei Wundheilung und Enzymaktivierung. 15 mg

 

* Stoffe, deren Funktionen noch nicht erwiesen sind.

 

STOFF

FUNKTION

DOSIERUNG

L-Glutamin Aminosäure. Hilft bei Zellhydration und Stickstoffstoffwechsel. 5-20g
Taurin Hilft bei Zellhydration, Membranfunktion. 2 to 3 g
HMB (ß-hydroxy-ß-methylbutyrat) Verstärkt L-Leucin 2,5-7g
CLA (conjugated linoleic acid) Fettsäure. Hilft, Muskelmasse aufzubauen. 2-5 g
Creatin (Creatinmonohydrat) Vorläufer von ATP. Schnelle Energie. 10-30 g
Vanadyl-Sulfat Spielt Rolle beim Kohlehydrat- u. Insulinstoffwechsel. 5-7 g
Chrompicolinat Reguliert Energiestoffwechsel. 1,5 g
Dibencozide s. Vitamin B12 10 mg
APL (L-Argininepyroglutamate) Hilft Körperfett abzubauen. 2-3 g